Dr. med. dent. Baronowski

Sie werden zahnmedizinisch exklusiv durch die
Praxisinhaberin Dr. Baronowski behandelt.

Unser Behandlungsangebot

Beeindruckender Komfort ohne Silikonmasse

Wir bereiten Ihre Zähne vor und bestäuben die Zahnoberfläche mit einem dünnen Puder.

Das Handstück wird über ihre Zähne geführt und nimmt hoch genaue digitale Bilder auf - kein Würgereiz, fast berührungslos. Ein 3D-Abdruck erscheint unmittelbar am Touchscreen.

Schmelz reparieren mit "flüssigem Zahnschmelz"

Nanokristallines Hydroxylapatit (das Mineral, aus dem unser natürlicher Zahn aufgebaut ist) dringt in kleinste Risse und Unebenheiten ein, legt sich wie ein Schutzfilm auf Zahn- und Wurzeloberflächen und wirkt abweisend gegen neue Zahnbeläge.

Für eine Mineralisations-Kur nach der professionellen Zahnreinigung oder nach der täglichen Zahnpflege wird ApaCare & Repair Zahnreparatur-Gel eingesetzt.

 

Modernes Infektionsmanagement in der Mundhöhle durch Laseraktivierte Desinfektion - ohne Antibiotika

Wirkungsweise:

Die Laseraktivierte Desinfektion ist eine Methode zur Bakterienbekämpfung in Zahnfleischtaschen, in Wurzelkanälen und bei Karies. Das Prinzip stammt aus der Tumorbehandlung, wobei der schnelle Stoffwechselumsatz der Zellen genutzt wird.

 

Unser Motto: Zahngesundheit ein ganzes Leben lang

Die Mundgesundheit in Westeuropa konnte in den letzten Jahrzehnten vor allem bei Kindern und Jugendlichen wesentlich verbessert werden – durch Vorbeugung. Durch spezielle Prophylaxeprogramme (Kariesmonitoring) können wir auch Patienten mit erhöhtem Kariesrisiko zu dauerhafter Zahngesundheit verhelfen. Denn wir wollen Karies bei Ihren Kindern nicht nur beseitigen, sondern diese am besten gar nicht erst entstehen lassen.

Karies ist ansteckend! Die ursächlichen Bakterien werden im Kleinkindalter von den Eltern auf die Kinder übertragen. Häufige Infektionswege sind abgeleckte Löffel oder Schnuller bzw. das Küssen. Kinder sind für eine Kariesinfektion in der Zeit ab dem Durchbruch der ersten Milchzähne (üblicherweise im 6. Lebensmonat) bis etwa zum 2. Lebensjahr besonders empfindlich. 
PDF Schallzahnbürste Anwendung

Viele Menschen verlieren im Laufe ihres Lebens Zähne. Statt wie früher fehlende Zähne mit konventionellen Brücken oder herausnehmbaren Prothesen ersetzen zu müssen, können heute in sehr vielen Situationen Zahnimplantate eingesetzt werden.

Implantate sind künstliche Zahnwurzeln, die in einem chirurgischen Eingriff in den Kieferknochen eingesetzt werden und dort als Ersatz für fehlende natürliche Zahnwurzeln dienen. Auf diesen künstlichen Wurzeln wird anschließend der Zahnersatz befestigt.

Weitere Informationen finden Sie auch unter www.implantatstiftung.ch

Wo nötig (geringes Knochenangebot, schwierige ästhetische Situation etc.) arbeiten wir mit 3-D-Bildgebenden Verfahren und Bohrschablonen. Bei komplexen Fällen arbeiten wir eng mit unserer chirurgischen Partnerpraxis zusammen.

Implantate Aufklärung

 

Die moderne ästhetische Zahnmedizin bietet viele schonende Verfahren an, um Zahnfarbe, -form und -stellung zu verbessern:

 

Invisalign ist eine Behandlungsmethode zur weitgehend unsichtbaren Korrektur von Zahnfehlstellungen (z.B. schiefe und gedrehte Zähne oder Zahnlücken) und ist somit eine effiziente und unauffällige Alternative zu konventionellen Zahnspangen mit Brackets und Drähten.

Eine zunehmende Zahl von Personen in der Schweiz leidet unter akuten oder chronischen Schmerzen im Kiefer-/Gesichtsbereich.

Das gesamte System bestehend aus Kiefergelenk, Zähnen, Muskulatur und Bändern arbeitet dann nicht mehr reibungslos zusammen: Es entwickelt sich eine sogenannte "Craniomandibuläre Dysfunktion" oder "Myoarthropathie", ein Schmerzzustand, der zum vollständigen Verlust der Leistungsfähigkeit und Lebensfreude führen kann.

Veneers (keramische Verblendschalen)

Veneers (keramische Verblendschalen) sind eine schondende Möglichkeit, optische Defizite insbesondere im Frontzahnbereich zu beseitigen, ohne dafür viel gesunde Zahnsubstanz entfernen zu müssen (wie es z.B. bei Kronen erforderlich ist). Für die Versorgung mit Veneers muss nur eine minimale Schicht des Zahnschmelzes abgetragen bzw. dieser angerauht werden.

 

Mit individuell angepasster Schiene gegen ein leidiges Übel

Schnarchen ist nicht nur ein lästiges Übel, sondern kann auch gesundheitliche Risiken bergen: Bei der sogenannten Schlafapnoe, teilweise minutenlangen Atemaussetzern, leidet der Körper nachts an Sauerstoffmangel. Dies wirkt sich nicht nur auf die Leistungsfähigkeit tagsüber aus - trotz ausreichendem Schlaf  ist man schlapp und müde -, sondern kann auch zu schweren Allgemeinkrankheiten führen.

 

Naschen mit gutem Gewissen: bei Xylitol haben Karies-Bakterien keine Chance!

Kaugummis, Mints und Bonbons, die Xylitol enthalten, verbinden das Angenehme mit dem Nützlichen: Wer Xylitol nascht, erhält gleichzeitig erfrischenden Genuss und bequeme Kariesprophylaxe. Xylitol ist ein Zuckeraustauschstoff, der auch in der Natur vorkommt.